American Tourister Air Force 1 – Test Zusammenfassung + Vergleich

Reisekoffer American Tourister Air Force 1 – Test Zusammenfassung + Vergleich

American Tourister Air Force 1 VergleichAir Force 1 ist die Bezeichnung des Flugzeuges des Amerikanischen Präsidenten, das sich durch besonderen Komfort und hervorragende Sicherheit auszeichnet. Dementsprechend suggeriert der Hersteller, dass sein 4 Rollen Trolley ähnlich komfortabel und sicher ist. Diese Koffermodell-Serie besteht aus Koffern vier unterschiedlicher Größen: XL mit 117 Litern, L mit 96,5 bis 111 Litern, M hat 81 Liter und der Koffer in Größe S bietet 34 Liter.

Die Größe L ist ideal für die meisten Reisen: Sie kann einerseits alle benötigten Sachen für einen Urlaub aufnehmen und passt andererseits in den Kofferraum eines normalen Autos.

*Zur Empfehlung: Samsonite Spinner*

Erster Eindruck des Reisekoffers American Tourister Air Force 1

Die von uns gewählte Größe wird in fünf unterschiedlichen Farben angeboten. Doch die Variante Galaxy Black kam uns besonders elegant und edel vor. Die Außenschalen bestehen aus Polycarbonat und wirken sehr gut verarbeitet. Geöffnet wird der Koffer mittels Reißverschluss. Dieser ist sehr stabil und klemmt nicht, weshalb wir das als einen Vorteil des Koffers werteten.

Erster Eindruck Positiv überrascht hat uns auch der Innenraum des Koffers, der die Farbe Orange hat. Denn diese Farbe kontrastiert sehr gut mit den meisten anderen Farben, sodass das Auffinden selbst kleiner Sachen keine Probleme bereitet. Demselben Zweck dient auch die Aufteilung des Innenraumes: Oben befindet sich ein Netzraumaufteiler mit Netztasche. Dabei verläuft der Reißverschluss der Netztasche diagonal und bildet eine kleine Ecke rechts oben.

Gepäckteile, die im unteren Fach untergebracht werden, werden mithilfe von Kreuzpackriemen fixiert. Da diese Riemen sehr elastisch sind, lassen sie sich an jedes Gepäck anpassen und sichern das Gepäck zuverlässig. Und nach der Unterbringung des Gepäcks funktioniert der äußere Reißverschluss genauso zuverlässig wie davor.

*Zur Empfehlung: Samsonite Spinner*

Der Reisekoffer American Tourister Air Force 1

Der äußere Reißverschluss wird mit einem dreistelligen TSA-Schloss fixiert, was den Koffer tauglich für USA-Reisen macht. Viele amerikanische Staaten erlauben kein verschlossenes Gepäck. Das TSA-Schloss ermöglicht Sicherheitsbehörden den Koffer bei Bedarf zu öffnen. Das TSA-Schloss funktionierte in unserem Vergleich ohne Fehl und Tadel, weshalb wir dafür einen Pluspunkt vergaben.

Nicht so präsidentenmäßig wirkten dagegen die vier Doppelrollen des Koffers. Diese sind zwar leichtläufig und erzeugen wenig Lärm, aber ihre Stabilität hat bei uns Zweifel hervorgerufen, weil sie ziemlich wackelig wirkten. Dennoch brachen sie nicht zusammen und ermöglichten relativ schnelles und einfaches Schwenken und Wenden. Die Teleskopstange, an der der Koffer gezogen wird, ließ sich ohne Probleme mit einem Knopfdruck arretieren und wackelte im Vergleich nicht.

Griff ergonomisch geformtAußerdem stellte es sich heraus, dass der Griff ergonomisch geformt ist, weshalb man keine Handverletzungen zu befürchten hat. Genauso ergonomisch sind auch die Tragegriffe des Reisekoffers American Tourister Air Force 1, die bei der Benutzung ausfahren und bei Nichtbenutzung sich wieder versenken. Einer davon befindet sich oben und der andere seitlich, sodass der Nutzer freie Wahl hat. Durch die Griffe an der jeweils richtigen Stelle ist das Tragen des Koffers genauso bequem wie das Ziehen.

Die äußeren Schalen des Koffers sehen nicht nur edel aus, sondern halten allen Schlägen des Schicksals problemlos stand. Davon berichten Nutzer nach der unternommenen Reise und haben sich selbst überzeugt: Die Schalen wiesen keine Dellen auf und auch das Gepäck lag genau dort, wo es verstaut war.

Was sollte man über den Reisekoffer American Tourister Air Force 1 noch wissen? Sein normales Fassungsvolumen beträgt 96,5 Liter, lässt sich aber schnell auf 111 Liter vergrößern. Für diese Größe ist der Koffer relativ leicht (4,1 kg) und sehr handlich. Und dank seiner hochwertigen Verarbeitung hält er bestimmt jahrelang.

Fazit

Der Reisekoffer American Tourister Air Force 1 bietet wirklich präsidentenmäßigen Komfort und Sicherheit. Aber aufgrund der wackeligen Rollen sollte man dieses Modell nicht überlasten. So wird man die Vorteile dieses Modells genießen können.

*Zur Empfehlung: Samsonite Spinner*

zurück zur Test Zusammenfassung